Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'AGPressGraph\manipulator' does not have a method 'httpsCanonicalURL' in /homepages/18/d98655274/htdocs/clickandbuilds/Neustadtfood/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298

Die Antwort von vielen auf die Frage: “Wie lautet dein Lieblingsessen?”

…”Lasagne”

Es ist natürlich sehr einfach die fertigen, in Alufolie eingeschweißten Lasagnen in den Backofen zu schmeißen und nach 20min essen zu können.

Aber warum es nicht mal selbst ausprobieren?

Dazu benötigt man eigentlich nicht viel und das meiste sollte man schon daheim haben.

Selbstverständlich starten wir mit der Hackfleischsauce. Das Wichtigste an der Lasagne. Dazu habe ich Bio Rinderhackfleisch mit einer grob geschnittenen Zwiebel kurz angebraten und ein paar klein geschnittene frische Tomaten hinzugeben. Ich bin absolut kein Fan von diesen Dosentomaten, obwohl ja viele auf sie schwören bei einer guten Tomatensauce.

Nun ein großes Glass trockenen Rotwein hinzugeben (z.B. Merlot, Cabernet Sauvignon etc.). Der muss auch definitiv nicht teuer sein. Den Wein etwas einkochen lassen und zum Binden etwas Tomatenmark hinzufügen. Den Herd ausstellen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit habe ich die Béchamelsauce angerührt. Dazu ein großes Stück Butter schmelzen lassen und einen guten Esslöffel Mehl dazu geben. Nun nach und nach Milch hinzugeben und gut rühren bis ihr eine cremige Konsistenz bekommt. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Und zum Schluss alles in einer Auflaufform schichten. Starten mit eine Schicht Hackfleischsauce, dann Teigblätter und etwas Béchamelsauce…

 

Bei ca. 160Grad in den Ofen, Eros Ramazotti anmachen und nach ca. 20min seid ihr in der Toskana angekommen….

Buon Appetito 🙂

 

P.s. Mal wieder ein kleiner Appell – 500g Hackfleisch für 0,99€ im Angebot?

Das kann nicht funktionieren…

Ganz klar- nicht jeder kann sich das Bio-Rinderfilet leisten aber an bisschen Respekt sollte man den Tieren schon entgegen bringen.