Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'AGPressGraph\manipulator' does not have a method 'httpsCanonicalURL' in /homepages/18/d98655274/htdocs/clickandbuilds/Neustadtfood/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298

Hallo Welt?! 🙂

Nach einiger Zeit ohne Post von mir, möchte ich mich mal in der digitalen Welt zurückmelden und hoffe wieder regelmäßiger mit euch schreiben zu können.

Die letzten Wochen waren vollgepackt mit tollen Veranstaltungen, Caterings und Festivals.

Eine super Zeit – dieser Sommer! Aber auch mega anstrengend. Da kommt man seltener dazu sich in Ruhe etwas leckeres zu kochen.

Nun habe ich mir mal wieder die Zeit genommen und möchte das natürlich gerne mit euch teilen.

“Rinderfilet mit Kartoffelpüree und Schnittlauch” 

Klingt klassisch.

Ist es auch.

Na Und?

Muss ja nicht immer asiatisch globalisierte fancy Fusionsküche sein, oder?! 🙂

Ab zum Gericht:

Kartoffelpüree ist so ungefähr das einfachste, langweiligste und geilste Gericht, welches man machen kann. Einfach 1 KG mehlig kochende Kartoffeln kochen, schälen, mit etwas Muskatnuss, Salz, Pfeffer und 1/2 KG Butter abschmecken. Letztlich bis zur gewünschten Feinheit zerstampfen 🙂

Das Rinderfilet mit Salz, Pfeffer würzen und von allen Seite je 1 Minute anbraten. Danach sollte das Baby für ca. 10 Minuten bei 120 Grad in die Röhre und schließlich bei ausgeschalteten Ofen nochmal 5 Minuten ruhen.

Von meinem Kumpel Philipp Stein habe ich coole Art gezeigt bekommen, wie man Schnittlauch verarbeitet. Aus einem Bund Schnittlauch habe ich am Ende ein Öl und eine Mayo gezaubert.

Dazu das Bund grob zerhacken, mit 400ml Traubenkernöl fein pürieren und abgedeckt über Nacht stehen lassen.

– Am nächsten Morgen erstmal aufstehen & einen Kaffee machen –

Danach sieht man, wie sich das aromatisierte Öl abgesetzt hat.

Eine Hälfte davon stellen wir zur Seite – “Schnittlauchöl”

Für die Mayo vermischen wir in einem hohen Gefäß ein Eigelb, etwas Senf, Salz, ein Spritzer Limettensaft & eine Prise Zucker und gießen die anderen Hälfte des Schnittlauchöles unter ständigem Pürieren langsam dazu bis eine schön glänzende Konsistent entsteht.

Zum Anrichten nehmt ihr einen schönen großen Teller, setzt das nun entspannte Rinderfilet auf einen Klecks fluffigen Kartoffelpüree & setzt den verrückten Schnittlauch – in Form von Öl & Mayo – drumherum.

Und Vollgas in die Welt des Genusses 🙂