Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'AGPressGraph\manipulator' does not have a method 'httpsCanonicalURL' in /homepages/18/d98655274/htdocs/clickandbuilds/Neustadtfood/wp-includes/class-wp-hook.php on line 298

Warum isst man eigentlich immer nur die Hähnchenbrust?

Okay- sie ist vielleicht zarter.

Okay- sie ist vielleicht einfacher zu essen.

Aber ist sie unbedingt leckerer?

…Ich denke nicht.

Ein saftiger Hähnchenschenkel mit knuspriger Haut und leckerer Marinade kann sehr wohl mit einer Hähnchenbrust mithalten.

Also ran an die Arbeit.

Ich habe eine Marinade aus Öl, Salz, Pfeffer, Senf und etwas Zucker angerührt und die Hähnchenschenkel damit einmassiert.

Den Ofen auf ca. 180Grad vorheizen, die Schenkel rein und für ca. 35min garen lassen. Ihr könnt ab und zu mal mit einem Pinsel oder einem Löffel die Hähnchenschenkel mit dem ausgelaufenen Bratensaft bestreichen. Das mögen sie… 🙂

In der Zwischenzeit das Gemüse grob schneiden. Bei mir gab es: Karotten, Bohnen, Champignons, und Chinakohl.

Ab damit in den Topf, mit Salz, Pfeffer, Sojasauce würzen und für gute 15Min mit geschlossenen Deckel bei kleiner Flamme garen lassen.

Durch die Flüssigkeit der Champignons und der Sojasauce entsteht ein wunderbarer Sud.

Im letzten Schritt die Schenkel aus dem Bräter nehmen und auf ein Rost geben. Den Bräter auf den Boden des Backofens stellen, damit die abtropfende Flüssigkeit aufgefangen wird. Nun die Schenkel mit ein bisschen Eigelb einpinseln und den Ofen voll aufdrehen.

Wichtig ist, dass ihr die Backofentür einen Spalt auflasst, so dass die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Schenkel nochmal 5Min brutzeln lassen und sie sind wahnsinnig knusprig.

Auf den Teller und siehe da: “Low Carb”.

Also ein perfektes Essen für alle “Mukkibuden-gänger”… 🙂