Warning: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, class 'AGPressGraph\manipulator' does not have a method 'httpsCanonicalURL' in /homepages/18/d98655274/htdocs/clickandbuilds/Neustadtfood/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Am ersten Tag unseres Urlaubes stand das Maishähnchen auf dem Speiseplan 🙂

Was ein Glück haben wir in unserem Ferienhaus eine super und moderne Küche gehabt, sodass ich alles was ich mir vorgenommen hatte auch super zubereiten konnte. Also endlich mal ein Backofen der einwandfrei funktioniert und die Temperatur auch so hält wie er es verspricht- nicht so wie daheim 🙂

Und nun zum leckeren Maishähnchen:

Das Maishähnchen, oder auch Maispoularde genannt, trägt seinen Namen, da es ausschließlich mit Mais gefüttert wird. Liegt ja auch irgendwie auf der Hand. Es bezweckt, dass das Hähnchen eine gelbliche Farbe bekommt und vor allem ist das Fleisch definitiv zarter als bei einem herkömmlichen Hähnchen. Der Nachteil ist, dass es 2-3 Euro teurer ist, was sich aber auch auf jeden Fall lohnt.

So Schluss mit den Geschwafel und ab an die Arbeit.

Ich habe vorab eine Zitronen Thymian Butter vorbereitet. Dazu einfach Zitronen grob schneiden, einige Stängel Thymian dazu und in einem Topf mit der Butter auf niedriger Hitze ziehen lassen. Durch das Erwärmen der Zutaten verstärken sich die Aromen und kommen später besser zur Geltung.

Nun das Hähnchen waschen und gut trocken tupfen. Danach geht’s unter die Haut. Schiebt eure Finder zwischen Haut und Fleisch und trennt diese leicht voneinander. So habt ihr eine wunderbare “Tasche” hergestellt in der ihr jetzt die Zitronen Thymian Butter hineingeben könnt. Alles schön gleichmäßig verteilen und einmassieren.

Dann Hähnchen auf einen Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen geben und darunter ein Backblech geben, so dass die Flüssigkeit ablaufen kann. Bei 180Grad Umluft für ca. 45Minuten garen lassen und anschließend auf Ober- und Unterhitze umstellen (ca. 200Grad), den Rost weiter nach oben schieben und den Backofen einen Spalt auf lassen. Das geht einfach indem ihr einen Kochlöffel in die Klappe klemmt. Dadurch kann der Wasserdampf abziehen und die Haut wird schön knusprig, wie beim Hähnchenwagen um die Ecke 🙂

Dazu habe ich einen Tomaten-Reis gemacht. Einfach eine Zwiebel klein schneiden, ein paar Tomaten würfeln, anbraten und den gegarten Reis dazu.

Nun packt das Hähnchen einfach in der Mitte eures Tisches, nehmt eure Hände und haut rein.

Guten Appo:-)